Cumparatura

Vasile Hapca, Transportunternehmer

Cumparatura ist ein typisches rumänisches Straßendorf ein paar Kilometer westlich der 200.000 Einwohner zählenden Stadt Suceava im Nordosten Rumäniens. In Cumparatura wohnt Vasile Hapca mit seiner Großfamilie. Er besitzt ein Transportunternehmen, einen Autohandel und eine Tankstelle. Es gibt für ihn täglich viel zu tun.
So nebenbei organisiert er trotzdem noch unsere Hilfstransporte nach Rumänien. Mit einem seiner großen 20-Tonner fährt einer seiner Fahrer in unserer Annahmestelle in der Bahnhofstraße 36 in Mössingen vor. Ein fleißiges Team von zwölf bis fünfzehn Helfern steht bereit, alle Bananenkisten, Matratzen, Fahrräder, Holzöfen, medizinisches Material, Kleider, Schuhe, Küchenutensilien und vieles mehr so im LKW zu verstauen, dass es am Ende kein freies Plätzchen mehr gibt. Laderaum ist teuer, deswegen wird auch noch der letzte Kubikzentimeter ausgereizt. Ein LKW-Transport nach Rumänien kostet 3.000 Euro.
Mit den notwendigen Papieren versehen macht sich der Lastwagen dann auf die etwa 2.000 km lange Reise bis in den Norden Rumäniens. Er ist etwa eine Woche lang unterwegs, bis er an allen Stationen seine Ladung verteilt hat. Die vorletzte Station seiner Tour ist Cumparatura, wo er etwa ein Viertel seiner Ladung an ein Team der Pfingstgemeinde übergibt. Das Team ist gut organisiert und sorgt dafür, dass die Hilfsgüter an Arme und Bedürftige in der Umgebung verteilt werden. Die Gemeinde unterhält auch zwei Sozialstationen, organisiert Tafel-Essen für 100 Kinder und Mitarbeiter bieten Hausaufgabenbetreuung an.
Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich mit Ihrer Spende an den Transportkosten beteiligen. Gott segne Geber und Gaben.