Marmelade aus Brodina

Leckere Heidelbeer-Marmelade aus den Karpaten, hübsch verpackt
Kisten voller Heidelbeeren
jede Beere von Hand verlesen

 

 

 

 

 

 

 

Die Marmelade ist voraussichtlich ab September wieder zu haben.
Sie erhalten sie dann:

  • in unserer Hilfsgüterannahmestelle in Mössingen, Ortsteil Öschingen, in der Reutlinger Straße 27
  • in der Bücher-Oase, Falltorstraße 80, in Mössingen
  • bei Familie Roger Franke in Malmsheim

Unsere Mitarbeiterin  in Brodina, Elena Torac, hatte zuerst die Idee. In der Umgebung von Brodina gibt es große Tannenwälder, fast wie bei uns im Schwarzwald. In diesen Wäldern wachsen viele Heidelbeeren. Aus ihnen lässt sich eine köstliche Marmelade herstellen: ein reines Naturprodukt, lecker und fair gehandelt. Denn Elena Torac beauftragt eine Reihe von Sammlerinnen mit der Beeren-Ernte und bezahlt ihnen einen angemessenen Preis.
Freundliche Menschen in Mössingen und Umgebung  sammeln das Jahr über fleißig Marmeladegläser. Diese schicken wir mit einem Hilfsgüter-Transport zu Elena Torac nach Brodina.
In vielen Stunden Heimarbeit kocht sie dann 1.000 Gläser köstliche Heidelbeermarmelade ein. In Bananenkisten sicher verpackt überstehen sie sogar den 2.000 km langen Weg von der ukrainischen Grenze aus der Bucovina bis in unsere Heimat.
Gegen eine Spende von fünf Euro (gern auch mehr, je nach Größe des Glases) gibt die Rumänienhilfe  diese leckere Bucovina-Heidelbeer-Marmelade an ihre Mitglieder und Freunde ab. Mit dem Erlös können wir einen Transport mit Hilfsgütern nach Rumänien finanzieren.
Die Marmelade eignet sich ausgezeichnet als Mitbringsel bei einem Besuch, oder als kleines Geschenk zum Geburtstag und an Weihnachten, oder einfach als Dankeschön für einen lieben Menschen.

Mail: sischanz@aol.com

im großen Topf einkochen
in Bananenkartons verpacken

 

fleißige Helferinnen sind gefragt
so eine Arbeit