Bildungszentrum in Budila

Roma-Kinder haben im rumänischen Bildungssystem von vorneherein schlechte Karten. Zum einen haben staatliche rumänische Lehrer wenig bis kein Interesse an ihnen. Ob die Kinder anwesend sind oder nicht, interessiert kaum jemand. Ob sie wirklich erfolgreich lernen, auch nicht. Hinzu kommt die häusliche Problematik: Eltern, die oft selbst Analphabeten sind, können ihren Kindern bei den Schulaufgaben nicht helfen.

Auch die beengte und prekäre Wohnsituation in den viel zu kleinen Häusern mit großen Familien, trägt dazu bei, dass es den Kindern kaum möglich ist, zu lernen oder ihre Hausaufgaben ordentlich zu erledigen. Ein Teufelskreis, der Entwicklung und Fortschritt verhindert.

Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe

Das Team von Firm Foundations Romania (FFR) hat diese Problematik erkannt und kämpft mit Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfeunterricht dagegen an. 140 Kinder werden von ihnen liebevoll und wertschätzend betreut. Erste Erfolge stellen sich ein. Etliche Schülerinnen und Schüler haben es bis zum Abitur geschafft, einige sogar ein Studium absolviert. Diese Arbeit fand bisher in Räumen der Gemeindeverwaltung von Budila statt. Jetzt aber benötigt der Bürgermeister diese Räume für eigene Zwecke.

Bildungszentrum in Budila – Frontansicht

Das Team von FFR hat deshalb im Dezember 2019 ein Grundstück am Ortsrand der Roma-Siedlung erworben. Darauf entsteht im Lauf des Jahres 2021 ein Container-Gebäude mit sechs Klassenzimmern plus Nebenräumen. Das neue Bildungszentrum ist ein nachhaltiges und zukunftsträchtiges Projekt, das von der „Rumänienhilfe Mössingen e.V.“ mit Nachdruck unterstützt wird. Denn Bildung ist die Grundvoraussetzung für ein späteres besseres Leben und für Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
Hier stellen wir Ihnen dieses Projekt vor und empfehlen es nachdrücklich für großzügige Spenden.

Das neue Bildungszentrum von der Seite und von vorne
Seitenansicht
Containerhaus mit sechs Klassenzimmern
Erdgeschoss
Obergeschoss