Sommercamp

Das Zelt ist jeden Tag rappelvoll

Rumänische Schulkinder haben am Stück drei Monate Sommerferien. So toll das auf den ersten Blick aussieht, es ist eine lange Zeit, in der die Kinder aus ihrem normalen Schul-Rhythmus herausfallen.
Besonders für Kinder in Roma-Siedlungen dehnen sich diese drei Monate in der Regel zu einer schieren Unendlichkeit, weil sich ihnen keinerlei Abwechslung bietet. In Roma-Dörfern gibt es keine Spielplätze oder sonstigen Orte, an denen sich Kinder aufhalten und sinnvoll beschäftigen können.

Mitarbeiter gestalten ein tolles Programm

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der evangelisch-lutherischen Kirche in Adjud unter der Leitung von Pfr. Constantin Moisa nehmen sich dieser Not an und veranstalten ein Sommercamp. Zwei Wochen lang laden sie Kinder aus Marascheschti ein, um mit ihnen ein abwechslungsreiches Programm zu gestalten. In einem großen Zelt versammeln sich jeden Tag bis zu 250 Kinder, die zusammen singen, beten, biblische Geschichten hören und eine schmackhafte Mahlzeit erhalten. Die Bilder vom Camp zeigen, dass die Kinder mit Begeisterung bei der Sache sind.

Die Kinder sind mit Begeisterung dabei

Das Sommercamp könnte nicht stattfinden ohne die finanzielle Unterstützung durch die Rumänienhilfe. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns dabei helfen.